Überspringen zu Hauptinhalt
helmut-schaer

Helmut Schaer
staatl. gepr. Skilehrer

Hallo liebe Ski-Freaks*innen ;-)

Bei dem Wetter könnten wir schon mal an Winter denken. Sollten wir vielleicht sogar, damit nix schief geht – mit dem Traumurlaub in weiß! Apropos weiß – unsere ersten beiden Saisonziele tragen gerade zum ersten Mal wieder richtig weiß! Oben auf den Gletschern im Stubaital und Hintertux wartet der Schnee schon auf uns!

Und der Jahreswechsel kommt auch, das ist sicher! Für uns kommt er im Portes du Soleil mit seinen unendlichen Pisten und unserem Hotel direkt an der Piste und dem Lift. In diesem Jahr nehmen wir Silvester noch mit und bleiben dann die ganze erste Januarwoche.

17. März 2019, lange bevor diese Corona-Sache begann, hatten wir eine legendäre Dolomitenfahrt ans Grödnerjoch. Dann kam C. und eine Wiederholung fand nie statt. Aber jetzt!!! Und damit dieses Mal auch ausreichend Platz für alle ist, sind wir im März 2023 gleich zweimal am Grödnerjoch. First Tracks plus Sonnenterrasse – das wird gut!!!

Gönnt euch eure Winterträume jetzt. Bucht online und genießt die Vorfreude.
Bis „gleich“ im Schnee – Helmut und das SKI COOL Team

Ihr wollt mehr als nur Skifahren?

Ski-Reisen 2022/2023

1

Stubaitaler Gletscher
Volderau (A)
Hotel Bergcristall

CO2-freundlicher Skiurlaub

5 € pro Gast & Reise gehen an "Atmosfair"

CO2-Ausgleich beim Skifahren – muss das sein? JA! Wir haben uns seit der Skisaison 2019-2020 dafür entschieden. Nach „Flugscham“ jetzt „Ski-Scham“? NEIN! Aber einfach weiter so geht auch nicht. Wir müssen Verantwortung für unser Handeln übernehmen. Da wo unser Verhalten der Umwelt schadet, müssen wir es ändern oder einen Ausgleich schaffen. Skifahren und Umwelt, das geht bei SKI COOL so:

Mehr erfahren

  1. Schon seit Jahrzehnten ist die Busanreise unsere umweltfreundliche SKI COOL Antwort für die Anreise unserer Gäste.
  2. Wir sind der festen Überzeugung, dass wir nur bereit sind, das zu schützen, was wir auch kennen und lieben.
  3. Seit 2019 führen wir unsere Reisen noch klimafreundlicher durch. Für jeden Gast bei jeder unserer Reisen zahlen wir fünf Euro als CO2-Ausgleich an die mehrfach ausgezeichnete Plattform „Atmosfair“. Wir wollen damit an anderer Stelle Projekte stärken, die unsere Umwelt nachhaltig schützen.

Für die Saison 2019-2020 hatten wir 1.650 € an Atmosfair überwiesen, für 2020-2021 sind es 1.100 €. In der Saison 2021-2022 haben wir ausgesetzt, weil in den beiden Jahren zuvor viel bezahlt und leider kaum gereist sind. Für diese Saison werden wir spenden, sobald absehbar ist, wie viele Gäste wir haben werden. Das neue Zertifikat findet ihr dann auch hier! Die bisherigen Zertifikate könnt ihr hier ansehen:

CO2-Ausgleich 2022

SKI COOL

Wenn schon Winter, dann mit uns!

Unsere Skireisen sind euer Urlaub. Euer Spaß treibt uns an. Was muss euer Urlaub können? Vor allem billig oder vor allem gut? Wir können nur gut – das aber „preiswert“!
Wir sind uns der Verantwortung für eure schönsten Tage im Jahr sehr bewusst, deshalb planen wir die Reisen für euch mit hohem Anspruch! Und das kommt dabei raus:

Skigebiete immer nur vom Feinsten, Unterkünfte immer „nah dran am Schnee“, Komfortable Busanreise, noch besser Carven, noch mehr Spaß im Schnee.

Warum ist in diesem Jahr alles anders?

Vielleicht fragt ihr euch, warum ist „meine“ Reise nicht mehr im Programm, warum nicht über Silvester, warum so teuer, warum Sonntag bis Sonntag, warum, warum, warum? Diese Fragen wollen wir euch gerne in der Rubrik „Gut zu wissen“  beantworten und unsere Planung für euch transparent machen.

Ski Cool - Verantwortungsvolles Reisen trotz Pandemie

Corona-Hinweise

Unser Umgang mit dem Virus und unser Reisekonzept in diesen Zeiten folgt wenigen klaren Strukturen. Erfahre mehr zu unseren Regeln und unserer Haltung.

Unsere Regeln

Unser Umgang mit dem Virus und unser Reisekonzept in diesen Zeiten folgt wenigen klaren Strukturen:

  1. Wir (alle) reisen gesund an.
  2. Bei der Busanreise gilt Maskenpflicht
  3. Wir bleiben – wo möglich – unter uns.
  4. Wir halten uns an die bestehenden Regeln.
  5. Wir schützen uns gegenseitig.

Zu 1.: Keiner steigt krank in den Bus / reist mit unklaren Krankheitssymptomen an. Jeder von uns unternimmt alles in seiner Möglichkeit stehende, um auszuschließen, die Erkrankung mit in den Urlaub zu schleppen.

Zu 2.: Unabhängig von der aktuellen gesetzlichen Lage möchten wir euch bitten, im Bus Maske zu tragen. Zwar ist der Luftaustausch im Reisebus erstklassig, aber es ist auch die einzige Gelegenheit, wo wir über einen langen Zeitraum auf engem Raum zusammensitzen.

Zu 3.: Der Großteil der Gruppe reist gemeinsam im Bus an. Wir haben im Hotel einen eigenen Ess-Bereich. Wenn möglich nutzen wir einen eigenen Skibus, der uns zum Gletscher-Skigebiet bringt. Wir planen in der Gastronomie im Skigebiet einen eigenen Bereich für die Mittagspause.

Zu 4.: Es gibt Regeln zu unserem Schutz und dem Anderer. Angefangen mit A H A (Abstand – Handhygiene – Atemschutzmaske) über Regeln im Bus, im Hotel, im Skigebiet. Diese Regeln – nach aktuellem Stand – sollten wir konsequent beachten.

Zu 5.: Wir können es nicht fordern, aber wir empfehlen aus Solidarität gegenüber den Mitreisenden, und um alle in der Gruppe zu schützen, auf Après-Ski zu verzichten. Vielleicht können wir unser eigenes Après-Ski organisieren ;-)

Bei allem, was nicht klar geregelt ist, sollten wir Verantwortung übernehmen und mit gesundem Menschenverstand entscheiden, wie wir uns so verhalten, dass wir dem Virus keine Chance geben.

Unsere Haltung

Die Pandemie ist leider nicht vorbei, aber das Leben mit ihr hat sich geändert. Die Infektionszahlen sind hoch, aber durch den mutierten Virus und die Impfungen und Erkrankungen vieler Menschen, sind die Krankheitssymptome meisten deutlich geringer. Aber immer noch sterben Menschen, manchmal die, die man unwissend angesteckt hat.

Wir alle kennen inzwischen unzählige Erkrankungen, harmlose Verläufe und auch echt heftige und lang nervende Verläufe. Es gibt aus unserer Sicht keinen Grund, leichtsinnig Erkrankungen in Kauf zu nehmen, die wir ohne großen Aufwand verhindern könnten.

Bei ein- bis vierfachen Impfungen in Kombination mit zum Teil ein- bis mehrmaligen Erkrankungen, gibt es keinen klaren „Goldstandard“ mehr, den wir als Mitreisevoraussetzung anwenden könnten.

Wir hatten in der vergangenen Saison unsere Reisen als „2G-Reisen“ durchgeführt. Es waren sehr schöne Reise mit extrem wenigen Erkrankungen. Bei vier Reisen hatten wir vor Ort nur zwei Erkrankte und konnten verhindern, dass wir eine Kettenreaktion auslösen. Darüber waren wir extrem froh!

Aufgrund der aktuellen Situation können und wollen wir aber niemanden mehr ausschließen. Keiner nimmt leichtfertig in Kauf, andere zu infizieren. Mehrfachgeimpfte und Erkranke sind zumindest vor schweren Verläufen gut geschützt. Wer keine Immunisierung erfahren hat, gefährdet deshalb vor allem sich selbst.

Um der überwältigenden Mehrheit unserer möglichen Gäste weiterhin ein gutes, sicheres Urlaubsgefühl zu geben, versuchen wir mit ein paar einfachen Regeln uns auch weiterhin zu schützen. Keiner will sich den Urlaub mit Corona versauen und unser Verhaltenscodex ist sicher keine Freiheitseinschränkung.

Wir hoffen auf das Verständnis aller Gäste und darauf, dass wir bald mit viel Spaß wieder zusammen auf Skiern unterwegs sind!

Bei allem, was nicht klar geregelt ist, sollten wir Verantwortung übernehmen und mit gesundem Menschenverstand entscheiden, wie wir uns so verhalten, dass wir dem Virus keine Chance geben.

Urlaub von Beginn an!

Was der Bus alles kann!

Entspannte Anreise in komfortablen Bussen, die nicht bis auf den letzten Platz vollgestopft sind. Keine Sammeltouren durch ganz Deutschland – wir starten in Köln und landen im Skigebiet – fertig!!! Startpunkt in Köln-Rodenkirchen unter der Rheinbrücke (also unter der A4). Genaue Infos zur Abreise kommen vor jeder Reise per Mail.

Beginnt der Urlaub schon in Köln? Ein klares JAAA! Urlaub heißt auch Verantwortung abgeben und das könnt ihr hier schon bei der Abreise, denn wir bringen euch sicher ans Ziel.

Die Hinreise erfolgt meist nachts und auch bei der Rückreise sind wir zunehmend dazu übergegangen, nachts zurückzureisen, um staufrei nach Hause zu kommen. Wir haben dann aber oft unsere Zimmer bis zur Abreise zur Verfügung, essen nach dem Skitag noch entspannt zu Abend, bevor es gegen 22.30 Uhr auf die Straße geht.

Entspannt ans Ziel und dabei auf dem Hinweg schon einiges über die nächsten Tage erfahren. Vielleicht schon nette Leute kennen lernen. …und wenn es denn mal wirklich einen Stau gibt, dann lieber Filme gucken, Karten spielen, lesen, als Fingernägel kauen und Schimpfwörter ausdenken ;-))

Natürlich ist die Busreise im Preis enthalten, verpflichtend ist sie natürlich nicht.

Unsere Reisen führen wir seit vielen Jahren mit dem sehr renommierten Busunternehmen Rheinland-Touristik aus Wesseling bei Köln durch. Sie werden gemeinsam mit uns dafür sorgen, dass ihr sicher in euren Urlaub kommt.

Das Busunternehmen hat eine eigene Werkstatt und eine top-gepflegte, moderne Busflotte.

Die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten sind oberstes Gebot. Es sind immer zwei Fahrer*innen an Bord.

Detailliertere Infos, wie es bei jeder einzelnen Reise funktioniert findet ihr auf den jeweiligen Reiseseiten.

An den Anfang scrollen